Mittwoch, 23. August 2017 - Blog rund um das Thema Kreditkarte
Die Kreditkarten-Abrechnung immer genau prüfen
 
 
blognolia geld finanzierung kreditkarte geldanlage girokonto versicherung
Letzte Beiträge
Kreditkarten für Studenten können sinnvoll sein
Vor- und Nachteile der Platin Kreditkarte
Wo man mit Kreditkarte zahlen kann
Kreditkarten-Betrug - wie man sich schützen kann
Kreditkarten-Anbieter vergleichen
Eine Kreditkarte ohne Auskunft finden
Kreditkarten-Gebühren sind unvermeidlich
Es gibt auch eine Kreditkarte für alle
 
Meta
Einträge als RSS
Kommentare als RSS
Nutzungshinweis
Impressum
Übersicht
 
Kommentare
Martina bei Neue Sicherheit mit der Kreditkarten-Prüfnummer
 
 
Die Kreditkarten-Abrechnung immer genau prüfen

Wer viel und oft mit Kreditkarte zahlt, der verliert auch schnell einmal den Überblick über seine Ausgaben. Um dies zu vermeiden, sammelt der Anbieter der Kreditkarte die gesamten Umsätze eines Monats und es erfolgt eine entsprechende Aufstellung. Diese wird auch als Kreditkarten Abrechnung bezeichnet.



Der Karteninhaber kann in der Kreditkarten Abrechnung genau sehen, wann er wo welche Beträge ausgegeben hat. Die Gesamtsumme aller getätigten Umsätze ist aus dieser ebenfalls ersichtlich. Diese muss der Karteninhaber binnen einer festgelegten Frist ausgleichen, was sowohl per Überweisung als auch per Abbuchung erfolgen kann. Doch man sollte die Kreditkarten Abrechnung nicht einfach so ohne weiteres hinnehmen. Eine genaue Überprüfung ist durchaus sinnvoll, wozu es notwendig ist, die Belege über die Zahlungen ebenfalls aufzuheben. Denn mit diesen kann man die Kreditkarten Abrechnung am besten überprüfen. Dies ist insofern wichtig, als dass immer wieder Fälle bekannt werden, in denen die Kreditkarten Abrechnung schlicht und ergreifend falsch ist. Da wurden Beträge aufgeführt, die man niemals bezahlt hat usw. Oft ist es auch so, dass ein Beleg zwar entsprechend gedruckt wurde, doch nicht unterschrieben wurde. Theoretisch wäre die Abbuchung also nicht möglich, weil der Karteninhaber diese ja nicht mit seiner Unterschrift bestätigt hat. Dennoch wird der Betrag abgebucht, wogegen der Karteninhaber in jedem Falle Widerspruch einlegen sollte. Dabei ist auch eine entsprechende Frist einzuhalten, die aber in der Regel auf der Kreditkarten Abrechnung nochmals ausgewiesen wird.



Innerhalb dieser Frist kann man nun also einer ungerechtfertigten Abbuchung widersprechen, wobei man den Sachverhalt natürlich möglichst glaubhaft darstellen können sollte. Im Falle der fehlenden Unterschrift sollte dies aber kein Problem darstellen. Ebenfalls sollte man bei der Kreditkarten Abrechnung auch die berechneten Gebühren für den Auslandseinsatz der Karte oder auch die Jahresgebühren überprüfen. Denn mitunter werden auch diese falsch berechnet und man sollte sich unverzüglich dagegen zur Wehr setzen und den Sachverhalt dem jeweiligen Anbieter schildern.

Lässt man die bereits erwähnte Schrift verstreichen, ohne sich zu melden, so gilt die Kreditkarten Abrechnung hingegen als anerkannt und in Ordnung und der Betrag wird entsprechend vom benannten Konto abgebucht.
 
 
 
Kommentar schreiben:
 
Name:

Email: (wird nicht veröffentlicht)

Webseite:

Was ist das Ergebnis aus ?

 
 
 
Weitere Beiträge:
 
 
 
 
 
   
  Copyright © 2006- - Alle Rechte vorbehalten