Freitag, 28. April 2017 - Blog rund um das Thema Kreditkarte
Immer häufiger wird die Kreditkarte kostenlos angeboten
 
 
blognolia geld finanzierung kreditkarte geldanlage girokonto versicherung
Letzte Beiträge
Kreditkarten für Studenten können sinnvoll sein
Vor- und Nachteile der Platin Kreditkarte
Wo man mit Kreditkarte zahlen kann
Kreditkarten-Betrug - wie man sich schützen kann
Kreditkarten-Anbieter vergleichen
Eine Kreditkarte ohne Auskunft finden
Kreditkarten-Gebühren sind unvermeidlich
Es gibt auch eine Kreditkarte für alle
 
Meta
Einträge als RSS
Kommentare als RSS
Nutzungshinweis
Impressum
Übersicht
 
Kommentare
Martina bei Neue Sicherheit mit der Kreditkarten-Prüfnummer
 
 
Immer häufiger wird die Kreditkarte kostenlos angeboten

Der Markt für Kreditkarten ist noch längst nicht ausgeschöpft, wie Experten zu berichten wissen. Denn die meisten Menschen verfügen noch nicht über eine solche Karte. Kein Wunder also, dass die Unternehmen, die die Kreditkarten auf den Markt bringen, um jeden Kunden kämpfen. Auch die Auswahl der unterschiedlichsten Kreditkarten ist dabei schier unüberschaubar, sodass der Endkunde die Qual der Wahl hat.



Mittlerweile versuchen sich die Anbieter von Kreditkarten sogar gegenseitig auszustechen. Dabei werden Banken vor allen Dingen mit sehr günstigen oder gar kostenfreien Konten, meist Girokonten, denen noch eine Kreditkarte kostenlos beigegeben wird. Doch sind diese Angebote tatsächlich so gut, wie es zuerst einmal den Anschein hat? Hier gilt es, genau zu prüfen. Die meisten Banken bieten die Kreditkarte zwar kostenlos an, allerdings ist damit nur die erlassene Jahresgebühr gemeint. Und diese wird in der Regel auch nur für ein oder zwei Jahre erlassen. Danach muss der Karteninhaber die Kreditkarte ganz normal bezahlen, wobei die jährlich anfallenden Gebühren je nach Karte sehr unterschiedlich sein können. Ferner kommen trotz kostenloser Kreditkarte auf den Karteninhaber noch weitere Kosten zu. So muss jedes Mal, wenn die Karte im Ausland eingesetzt wird, eine Gebühr entrichtet werden und auch, wenn man damit Bargeld abheben will, muss man häufig Gebühren zahlen. Insofern wird eine Kreditkarte nie völlig kostenlos sein.



Sollte man dennoch an einem dieser Angebote interessiert sein, so kann man diese durchaus nutzen. Allerdings ist auch hier ein Vergleich sinnvoll. Denn die später anfallenden Kosten sollte man bereits bei der Konteneröffnung und der damit verbundenen Kreditkartenbeantragung beachten. Ferner ist es wichtig, dass man genau weiß, welche Kosten bei Barabhebungen auf einen zukommen und was für den Karteneinsatz im Ausland berechnet wird. Denn auch diese Preise unterscheiden sich von Kreditkarte zu Kreditkarte teils erheblich. Deshalb ist nicht jedes Angebot, welches eine Kreditkarte kostenlos suggerieren will, gleichermaßen zu empfehlen.

Dabei bieten vor allen Dingen kleinere Kreditkarten günstige Konditionen, sodass man sich dazu verleiten lassen könnte, diese Variante in Betracht zu ziehen. Doch hier sollte man sich erst einmal kundig machen, ob solche Kreditkarten auch überall akzeptiert werden. Denn was bringt die günstigste Kreditkarte, wenn man nur an wenigen Stellen damit zahlen kann?
 
 
 
Kommentar schreiben:
 
Name:

Email: (wird nicht veröffentlicht)

Webseite:

Was ist das Ergebnis aus ?

 
 
 
Weitere Beiträge:
 
 
 
 
 
   
  Copyright © 2006- - Alle Rechte vorbehalten