Freitag, 20. Oktober 2017 - Blog rund um das Thema Kreditkarte
Kreditkarten-Betrug - wie man sich schützen kann
 
 
blognolia geld finanzierung kreditkarte geldanlage girokonto versicherung
Letzte Beiträge
Kreditkarten für Studenten können sinnvoll sein
Vor- und Nachteile der Platin Kreditkarte
Wo man mit Kreditkarte zahlen kann
Kreditkarten-Betrug - wie man sich schützen kann
Kreditkarten-Anbieter vergleichen
Eine Kreditkarte ohne Auskunft finden
Kreditkarten-Gebühren sind unvermeidlich
Es gibt auch eine Kreditkarte für alle
 
Meta
Einträge als RSS
Kommentare als RSS
Nutzungshinweis
Impressum
Übersicht
 
Kommentare
Martina bei Neue Sicherheit mit der Kreditkarten-Prüfnummer
 
 
Kreditkarten-Betrug - wie man sich schützen kann

Zunehmend häufiger kommt heute die Kreditkarte als Zahlungsmittel in Deutschland zum Einsatz. Mehr als die Hälfte aller Deutschen sind heute bereits im Besitz einer solchen Karte und nutzen diese auch regelmäßig. Doch damit die Freude an der Kreditkarte dabei auch möglichst lange währt, sollte man sich Betrügern und Gaunern in Acht nehmen. Denn seitdem die Zahl der Kreditkarten zugenommen hat, haben auch die Zahlen eines Betrugs mit diesen erheblich zugenommen.



Dabei sind die Maschen der Gauner in der Regel recht billig und leicht zu durchschauen, ein Schutz ist demzufolge auch nicht sonderlich schwer zu erreichen. So nutzen die Betrüger gerne weg geworfene Kassenbelege. Auf diesen finden sie alle erforderlichen Daten wie die Kreditkartennummer usw. Damit können sie nun problemlos im Internet Waren jeglicher Art einkaufen. Deshalb sollte man auf die Kassenbelege besondere Obacht geben und diese nie achtlos in den Müll werfen.
Eine andere Masche besteht darin, die Kreditkarte für eine ordnungsgemäße Zahlung zu nutzen, dem Karteninhaber nun jedoch eine andere Karte zurück zu geben. Oft dauert es recht lange, bis dieser das Fehlen der richtigen Karte bemerkt und bis dahin konnten die Betrüger schon munter mit der Karte einkaufen und bezahlen. Hier sollte man also nach jedem Einkauf mit der Kreditkarte diese auch entsprechend prüfen. Denn sonst kann schnell ein immenser Schaden entstehen.
Weiterhin ist es ratsam, die Kreditkarte immer zu unterschreiben. Sonst wird es Betrügern, die diese gestohlen haben, ein Leichtes sein, damit zu bezahlen.



Auch die PIN, die zur Kreditkarte gehört, sollte niemals mit dieser zusammen aufbewahrt werden. Zwar haftet der Karteninhaber in der Regel nur in bestimmten Grenzen, etwa bis zu 50 Euro, doch die Bank kann auch eine höhere Haftung verlangen, sofern sie ein fahrlässiges Verhalten des Kunden nachweisen kann. Und dieses liegt nun einmal bei einer nicht unterschriebenen Kreditkarte genauso vor, wie auch bei einer Kreditkarte, die gemeinsam mit der PIN aufbewahrt wurde. Sollte die Kreditkarte gestohlen werden, ist der Verlust unverzüglich dem Kreditkarten Anbieter zu melden. Hierfür gibt es seit 2005 eine einheitliche Rufnummer, bei der man sämtliche Karten sperren lassen kann. Die gebührenfreie Rufnummer lautet dabei 116 116.
 
 
 
Kommentar schreiben:
 
Name:

Email: (wird nicht veröffentlicht)

Webseite:

Was ist das Ergebnis aus ?

 
 
 
Weitere Beiträge:
 
 
 
 
 
   
  Copyright © 2006- - Alle Rechte vorbehalten